Wie wir helfen

Unser Verein wird vollständig von einem Team erfahrener Freiwilliger geleitet. Wir unterstützen die Bedürfnisse der Community in Kenia, indem wir Best Practices von Partnerorganisationen und anderen Communities identifizieren und replizieren. Das Projekt in Kenia ist auf Spenden von den Vereinsmitgliedern, Freunden und Zuwendungen der öffentlichen Hand angewiesen. Das Team in Kenia betreut, koordiniert und evaluiert alle Hilfsprojekte von CHAINS OF WORK Austria.

In Zusammenarbeit mit den Projektbegünstigten und dem Implementierungspartner vor Ort (COW Community Project), haben wir vier Schlüsselbereiche identifiziert, die dazu beitragen, dass die Selbstversorger ihr volles Potenzial entdecken, nutzen und ausschöpfen können:

Agrartechonolgie

Einführung nachhaltiger Agrartechnologien als Instrument und Wegbereiter für die Herstellung von biologischen, schmackhaften und nahrhaften Lebensmitteln.

Kapital für nachhaltige wirtschaftliche Aktivitäten

Aufbau alternativer Einkommensmöglichkeiten, um die Versorgungslücken aufgrund der Abhängigkeit von Zuschüssen & Almosen, Ernteausfällen und sich verändernden Markttrends zu schließen.

Landwirtschaftliche Betriebsmittel

Ausgabe von landwirtschaftlichen Betriebsmitteln, um die Landproduktivität der Selbstversorger zu erhöhen und entgangene saisonale Erntemöglichkeiten wiederherzustellen.

Aufbau von Kapazitäten (Hilfe zur Selbsthilfe)

Die Fähigkeiten von Einzelpersonen, Familien und der Gemeinschaft in Richtung Selbstständigkeit und verbessertem Lebensstandard zu entwickeln.

Jetzt Online Spenden!